Datenschutz

Information zur Erhebung / Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Informationspflicht nach Art. 13/14 DSGVO

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
wir sind aufgrund gesetzlicher Regelungen verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens und für weitere Korrespondenz selbst übermitteln, stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck zu. Gemäß Art. 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit
Datenerhebung auf der Website https://jugend-lindau.de/
Eingabeformular für Projektanfragen

Verantwortlicher
Oberbürgermeisterin der Stadt Lindau (B)
Bregenzer Straße 4-12
88131 Lindau (B)
Tel.: +49 8382 918-0

Datenschutzbeauftragter
Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)
Tel.: +49 8382 918-122
E-Mail: datenschutz@lindau.de

Zweck und Rechtsgrundlage
Die Daten werden verwendet, um die Anfrage des Betroffenen beantworten zu können.
Rechtsgrundalge ist die Einwilligung des Betroffenen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO)

Daten oder Datenkategorien
Name des Antragsstellers und weiterer Projektteilnehmer sowie des Projektbetreuers, Alter
des Antragsstellers, Kontaktdaten

Empfänger oder Empfängerkategorien
Mitarbeiter der Offenen Jugendarbeit Lindau

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Eine Übermittlung an ein Drittland erfolgt nicht.

Speicherdauer
1 Jahr

Pflicht zur Bereitstellung / Folge bei Nichtbereitstellung
Zur Bearbeitung der Anfrage ist die Angabe der Daten erforderlich. Diese Angaben sind
freiwillig. Erfolgt keine Angabe der Daten, so kann die Anfrage nicht beantwortet werden.

Quelle der Daten
Die Daten werden ausschließlich beim Antragssteller erhoben.

Rechte der betroffenen Person
Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO – bei Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a)
Zudem besteht gemäß Art. 20 BayDSG in Verbindung mit Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht
beim Landesbeauftragten für den Datenschutz in Bayern unter folgenden Kontaktdaten:
Per Post: Postfach 22 12 19, 80502 München
Per Email: poststelle@datenschutz-bayern.de
Per Telefon: +49 89 212672-0